Klickrate

Die Klickrate bezeichnet das Verhältnis von der Anzahl der Klicks einer digitalen Werbung zu der Anzahl der Impressionen. Die Klickrate, oder auch Click-Through-Rate genannt, ergibt sich wie folgt: Die Anzahl der Klicks auf die jeweilige Anzeige dividiert durch die Anzahl der Impressionen. Ein einfaches Beispiel wäre, wenn 100 User die Anzeige angesehen und 5 davon auf den Link geklickt haben. Somit ergibt sich eine Klickrate von 5 Prozent. Die Klickrate kann sehr unterschiedlich sein. Der erste Platz bei Google hat durchschnittlich eine Klickrate von 18-27 %. Bei Bannerwerbung liegt die Klickrate hingegen im Durchschnitt bei 0.09-3 %. 

Bedeutung für das Online-Marketing

Die Klickrate ist ein wichtiger Keyword-Performance-Indicator, also ein Indikator der feststellt, wie erfolgreich die Performance einer digitalen Werbung ist. Mit erfolgreich ist hierbei gemeint, wie gut die Werbung auf den Besucher abgestimmt ist. Hierbei geht es also um die Frage, ob die Werbung zielgruppengerecht platziert und auf das User-Verhalten abgestimmt wurde. 

Im Bereich des Online-Marketing ist diese Messgröße deswegen von großer Relevanz, da in Zahlen gemessen werden kann, ob die eingesetzten Werbemittel effizient waren. Das spielt vor allem beim Affiliate-Marketing eine wichtige Rolle. Anhand der Klickrate kann zum Beispiel auch die Cost-per-Click berechnet werden. Im SERPBereich ist die CTR ebenfalls ein bedeutsamer Faktor, bezogen auf die Wirkung von Snippets. Beispielsweise gibt eine hohe SERP-CTR einen Hinweis darauf, ob der User von einem Snippet dazu animiert wird, auf einen bestimmten Link zu klicken.